Über uns

Wer ist Träger der Döbelner bzw. der Mittweidaer Tafel?

Träger beider Tafeln ist der Verein Netz-Werk e.V. Mittweida, Mitglied des Diakonischen Werkes Rochlitz e.V.. Netz-Werk e.V. agiert bereits seit 1993 als soziales Dienstleistungsunternehmen im Landkreis Mittelsachsen

www.netzwerk-mittweida.de

Wie arbeiten unsere Tafeln ?

Beide Tafeln agieren mit ihren Ausgabestellen eigenständig. Synergien bringt eine festangestellte Tafelkoordination die gemeinsam mit den ca. 40 MitarbeiterInnen für ein ausgewogenes und umfangreiches Angebot an Lebensmitteln sorgt. An fünf Tagen die Woche fahren HelferInnen in Mittelsachsen Supermärkte, Bäckereien, Tankstellen sowie andere Anbieter an und sammeln Lebensmittelspenden ein. Für jede Spende wird ein Lieferschein ausgestellt, so dass jeder Wareneingang ordentlich erfasst werden kann. Bei Ankunft in den jeweiligen Zentrallagern in Mittweida und Döbeln wird die Ware sortiert, Verbrauchskriterien überprüft, ins Lager einsortiert und entsprechend beschriftet, so dass die an den Ausgabetagen Diensthabenden, genau wissen, was weitergegeben werden kann und muss.

An den Ausgabetagen wird bereits frühzeitig die Ware für die  jeweilige Ausgabestelle vorsortiert und bereitgestellt. Die HelferInnen der einzelnen Ausgabestellen verschaffen sich dann einen ersten Überblick, wieviel Ware zur Ausgabe zur Verfügung steht und ergänzen diese noch durch die aktuelle Tagessammlung. Nach Beendigung der Ausgabe werden die Lager-, Kühlflächen und -autos gereinigt und warten auf die nächste neue Bestückung.

In Mittweida werden seit 2007 mit Unterstützung des Jobcenters Mittelsachsen und hiesiger Kleingartenvereine, leerstehende Gärten bewirtschaftet. Die Gemüse- und Obsterträge werden frisch geerntet den Ausgabestellen der Mittweidaer Tafel zur Verfügung gestellt. Für die Ausgabestellen der Döbelner Tafel sichert eine Kooperation mit dem dortigen Verband der Kleingärtner e.V. sowie dem Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft gGmbH  die Bereitstellung von Anbauerträgen aus Tafelgärten.